youtube fb mail

Leitbild des friedensfestival berlin

Wer wir sind?

Wir sind Teil des Förderverein Friedensfestival Berlin e.V. der sich aus Personen der Zivilgesellschaft zusammen gefunden hat. 9 Vereinsmitglieder schaffen eine Basis zur Entwicklung einer Friedenskultur und einem Ort zur Umsetzung dieses Ziels in einem Friedenszentrum in Berlin. Wir sind Menschen mit großer Empathie, die nicht mehr wegschauen können und die Notwenigkeit einer engagierten Zivilgesellschaft erkannt haben. Wir sind Neuewegebeschreiter, Friedensaktivisten, Journalisten, Medienmacher sowie kreative Menschen zugleich, die vor allem durch Selbsterfahrung ihre Kompetenzen für eine Friedenskultur einsetzen. Da wir aus verschieden gesellschaftlichen Bereichen stammen, sehen wir Frieden als ganzheitliche Lösung für ein soziales Miteinander.

Was wir können?

Auf Grund unserer vielfältigen Lebensweisen und Hintergründe bieten wir ein breites Spektrum an Begabungen und Know How. Wir treten nicht nur in den intellektuellen Dialog über den Frieden, sondern suchen die vielfältigen Wege, um Brücken für alle gesellschaftlichen Gruppen schlagen zu können und die Essenz des Friedens begreifbar zu machen. Denn nur das was wir verstehen und selbst erleben, ist auch das was wir anderen anbieten können zu erleben. Neben dem Friedensfestival organisieren wir Jugendbegegnungen mit israelischen, palästinensischen und europäischen Teilnehmer_innen, Gedenk- und Friedenskonzerte in Auschwitz, eine Friedensradfahrt Berlin – Jerusalem 2015.

Was wir wollen?

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die Entwicklung einer Friedenskultur, um „Frieden erlebbar zu machen“. Hierbei geht es uns darum, auf allen gesellschaftlichen Ebenen das Thema ‚Frieden’ authentisch und wirkungsvoll zu vermitteln und mit fundierten Informationen sowie den eigenen Erfahrungswerten anwendbare Handlungsentwürfe für eine friedvolle Gesellschaft zu entwickeln und umzusetzen. Ein wichtiger Teil dieser Arbeit ist die Vernetzung in den verschieden gesellschaftlichen Ebene und zwischen den Ebenen. Somit richtet sich unsere Arbeit sowohl an einzelne Individuen, aber genauso an Unternehmen und Personen des Öffentlichen Lebens. Wir möchten ein „Center for Peace and Nonviolence“ in Berlin, dass sich frei von Ideologien und einseitigen Parteinahmen für gewaltfreie, nachhaltige Konflikttransformationen und -lösungen einsetzt. Eine Abteilung befindet sich bereits im Aufbau.  Für ein “ Center for Partnership with Israel and Palestine“ treffen sich monatlich Interessierte, die trilaterale Begegnungen auf zivilgesellschaftlicher, kultureller, wissenschaftlicher und politischer Ebene umsetzen.

Unser Leitsatz: „Frieden erlebbar machen.“