youtube fb mail

ICBUW < Organisationen

icbuwICBUW-Deutschland – Koalition zur Ächtung von Uranwaffen Waffenreste aus abgereichertem Uran bedrohen das Leben auch nach dem Ende von Kriegen

Was sind Waffen aus abgereichertem Uran?

Uran 1 hat eine sehr hohe Dichte – es ist 1,7-mal schwerer als Blei – und wird deswegen zur Erhöhung der Durchschlagskraft von panzer- und bunkerbrechenden Waffen verwendet. Beim Aufprall der Uranmunition auf ein gepanzertes Zielentzündet sich die Munition bei extrem hohen Temperaturen von 3.000 bis 5.000°C selbst und explodiert. Die Soldaten sterben dabei sofort. Es entstehen sehr feine Uranoxidaerosole inder Größe von Nano-Partikeln, die überdie Atemluft, das Trinkwasser und die Nahrung in den menschlichen Körper gelangen können. Ein Nanometer entspricht einem Millionstel Millimeter! Partikel dieser Größe verteilen sich im gesamten Organismus und können sich an vielen Stellen festsetzen. Da Uran zudem als hochgiftiges Schwermetall und radioaktiv als Alphastrahler wirkt, kann das fatale Folgen für die Gesundheit der Menschen haben. Zur Webseite