Sorry, this entry is only available in Deutsch.

blog > latest post

Hiroshima Gedenken/Uranwaffen ächten

Petition: Uranwaffen ächten

Liebe Friedensaktivisten,
wir unterstützen die Forderung nach einem weltweiten Verbot von Atomwaffen, möchten aber auch auf den heute stattfindenen Einsatz von Uranwaffen hinweisen. Deswegen bitten wir Sie, bei der Mahnwache zum Hiroshima-Nagasaki Gedenktag Unterschriften für unsere Uranwaffenkampagne zu sammeln.
Die Deutsche Koalition zur Ächtung von Uranwaffen (ICBUW Deutschland) wird dieses Jahr am 6. November 2014 (UN-Tag gegen die Umweltzerstörung durch Krieg) eine Petition an den deutschen Bundestag und die deutsche Bundesregierung einreichen. Darin wird eine umfassende Ächtung von Uranwaffen durch die Bundesrepublik Deutschland gefordert. Ziel ist es auch, den Druck für eine Ächtung dieser Waffen auf internationaler Ebene zu erhöhen.
Kriege bringen in jedem Fall grausame Menschenrechtsverletzungen mit sich und werden deswegen grundsätzlich von uns abgelehnt.
Uranwaffen sind jedoch eine Zäsur in der „konventionellen“ Kriegsführung. Bei ihrem Einsatz werden radio- und chemotoxische Uranoxidaerosole in Nanopartikelgröße freigesetzt, die sich mit Wind und Wetter in der Umwelt verteilen. Unterschiedslos bestehen für alle Menschen, die das radioaktive Schwermetall in den Körper aufnehmen, große Gefahren für die Gesundheit. Uran verursacht u.a. Krebs, Nierenversagen, schwere angeborene Fehlbildungen und Genschäden, die langfristig weiter vererbt werden. Die Halbwertzeit von Uran- 238, dem Hauptbestandteil des in diesen Waffen enthaltenen Urans, beträgt unvorstellbare 4,5 Milliarden Jahre. Die Schadwirkungen dauern so lange an, wie Uranpartikel in der Atemluft, im Trinkwasser oder in der Nahrungskette vorhanden sind.
Der Einsatz von Uranwaffen ist ein Kriegsverbrechen, das nach dem Krieg nicht endet, sondern sich über zahllose Generationen fortsetzt.
Diesem Schreiben sind die Petition mit der Unterschriftenliste, ein Erläuterungstext der Petition und die ausführliche Begründung mit Literaturhinweisen beigefügt. Alle Papiere dürfen für die Öffentlichkeitsarbeit verwendet werden.
Außerdem kann die Petition online unter folgendem Link unterzeichnet werden:
www.openpetition.de/petition/online/uranmunition-aechten
Wir bitten Sie um tatkräftige Unterstützung für die Unterschriftenkampagne zur Ächtung von Uranwaffen. Nur eine breite Öffentlichkeit hat die Kraft zur Veränderung!
Es wäre auch sehr hilfreich, wenn Sie die Petition und auch den Link zur Online- Petition über die Homepage und E-Mailverteiler weiter verbreiten würden.

Mit solidarischen Grüßen Eure
ICBUW-Deutschland Gruppe

Persönlicher Kontakt: Birgit Malzahn, E-Mail: birmal@web.de, Tel: 0561- 7034970
Prof. Manfred Mohr, E-Mail: mohrm@gmx.net, Tel.: 0172- 8146374

Weitere Informationen: ICBUW- Deutschland: www.uran-munition.de
ICBUW-international: www.icbuw.org
IPPNW Deutschland: www.ippnw.de/arbeitsfelder/abc-waffen/uranwaffen.html
IALANA Deutschland: www.ialana.de/arbeitsfelder/abc-waffen/uranwaffen
AG Friedensforschung: www.ag-friedensforschung.de/themen/DU-Geschosse/Welcome.html



Share Button